044 856 22 08

Hund-Mensch-Tag

Wie ist es zu dem Seminar gekommen?
Auf einem Abendspaziergang mit meiner Schwester und unseren gemeinsamen 8 Hunden, kam  Cole der Borderrüde meiner Schwester zu mir, schaute mich an und teilte mir mit; “ Du musst ein Seminar geben in dem wir Hunde uns den Menschen mitteilen können. So oft wird nicht verstanden was in uns vor geht, oft auch verstehen wir nicht ganz was unser Mensch von uns erwartet. Es ist so wichtig sich auszutauschen und Missverständnisse zu klären.“ Ich war völlig perplex. Er vermittelte das mit so einer Inbrunst, dass ich verstand wie wichtig ihm das Anliegen ist.

Wir Menschen leben eng mit unseren Hundegefährten zusammen, da kann es auch mal zu Missverständnissen kommen. Damit es nicht zu Unstimmigkeiten führt, ist Freundschaftspflege sehr wichtig. Im Hundesport, gemeinsamen Arbeiten und im Zusammenleben ist Vertrauen und Teamarbeit gefragt, da hilft es sich regelmässig und bewusst auszutauschen. So kann eine Lösung gefunden werden, die für beide stimmt. Mit gegenseitigem Verständnis geht es sich einfacher durch’s Leben.

An diesem Tag nehmen Sie für sich und ihren Hundegefährten eine gemeinsame Auszeit, um sich meditativ auszutauschen. Eine wertvolle Beziehungspflege.

Kosten

sFr. 180.–

Seminarorte

Vorstädli Generationenhaus, 4712 Laupersdorf, im März
Dorfstube, 8166 Niederweningen

Seminarzeiten

10.00 – 17.00 Uhr

Teilnehmer

Ab 4 Personen wird das Seminar durchgeführt, maximal 8 Teilnehmer.

Mitbringen

Schreibmaterial. Eventuell Ihr persönliches Notizbuch. Eine Wolldecke. Bequeme Kleidung und dicke Socken oder Hausschuhe. Ihren Hundegefährten. Hundedecke oder Bettli.

Essen und Trinken

Für die Zwischenverpflegung in den Pausen ist gesorgt.

Das Mittagessen kann mitgebracht werden. Im Seminarraum ist eine Küche vorhanden.  

In unserem Innern ist eine Stimme,
die uns sagt, was gut für uns ist.
Wir können sie nicht mit den Ohren hören,
wohl aber mit dem Herzen.

Jochen Mariss